Navetas de Rafal Rubi

Indy-Faktor:

Mystik-Faktor:

Die beiden Navetas wurden nach Schätzungen vor 3300 Jahren erbaut.

Die nördliche Naveta ist etwa 4 m, die südliche Naveta etwa 5 m hoch.

 

Wegen zahlreicher Skelettreste deuten die Archäologen die Bauten als Gräber.

Ein Schädel weist auf eine operative Öffnung hin. Der Eingriff wurde offensichtlich um viele Jahre überlebt.

Koordinaten: N39° 54.4569 E4° 11.45993

Diese beziehen sich auf den Eingang

Um die Bilder im Vollbildmodus anzusehen,

bitte auf das Bild klicken

Das obere Stockwerk der nördlichen Naveta ist eingestürzt,

sie war ursprünglich höher

 

 

 

Rillen im Boden vor dem Eingang

 

 

 

 

Vor allem der hinter dem kurzen, niedrigen Eingangskorridor liegende Monolith mit der nur 59 x 64 cm kleinen Öffnung ins Innere wirft Fragen auf. Warum wurde er - wie bei der Naveta des Tudons- so minimalistisch gestaltet?

 

 

 

 

Was hat es mit der

umlaufenden Fassung auf sich? Sie muß einen Sinn gehabt haben - mir fällt nur eine Luke/Klappe oder Verglasung ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blick vom Inneren zum Eingang. Der Boden besteht aus Stein

 

 

 

Der hintere Bereich wurde im 19. Jahrhundert geöffnet, um ein verirrtes Kalb aus seiner mißlichen Lage zu befreien

 

Der Weg zur südlichen Naveta führt über einen offensichtlich in der Antike bearbeiteten, steinigen Untergrund

 

 

 

Gleich hinter der Mauer liegt ein Steinbrocken mit einer riesigen Schale

 

Die südliche Naveta beeindruckt mit ihrer perfekt erhaltenen, monumentalen Fassade

Auch sie wurde restauriert, befindet sich aber noch weitgehend im Originalzustand

In unmittelbarer Umgebung ragen Felsfragmente aus dem Boden,

deren Bearbeitung ebenfalls auf die weitaus ältere Megalith-Epoche schließen läßt

 

 

 

 

Wie bei der nördlichen Naveta führt auch hier ein kurzer, niedriger Korridor zum Eingang.

 

Er ist mit 50 x 70 cm etwas größer als der ihres Nachbars und wurde in der jüngeren Vergangenheit zudem erweitert. Trotzdem läßt sich eine umlaufende Einfassung noch erkennen

 

 

 

 

 

 

 

Im Gegensatz zur nördlichen Naveta ist das obere Stockwerk äußerlich erhalten. Bis auf den Querbalken über dem Eingang...

 

 

 

 

....und die beiden Platten am Ende des Baus ist sein Zwischenboden jedoch verschwunden

 

Es ist beeindruckend, wie die Steine einander angepaßt wurden

Sie passen wie Puzzleteile zusammen

Rückseite der südlichen Naveta

Hinweis: Um die Fotos auf den Themenseiten  betrachten zu können, brauchen Sie den Flashplayer!

Einige Stätten dieser Seite:

jakobsweg, kloster mont st. odile, mont saint odile, odilienberg, mystischer ort, bearbeitete steine, cupules, bassins, burgen, heidenmauer, kelten, mur paien, chateau dreistein, chateau hagelschloss Dolmen auf dem Mont St. Odile

Perfekte Säulen in Leptis Magna/Libyen

Historischer Rundweg Leistadt

Burg Alt-Windstein mit

Uralt-Spuren

grabhügel maulbronn, grabhügel, schmie,  steinbruch, antiker steinbruch, stillgelegter steinbruch, cairn, portale, ganggrab, portal, grabhügelfeld, rampe, bildhauer, statuen, relief, skulpturen Grabhügel bei Schmie?

Kunstvoller Steinbruch bei Schmie

Das Steinsofa in Schwaibach

ägypten, egypt, pyramiden, weltwunder, pyramids, gisa, gise, gizeh, gizeh plateau, sphinx, chephren, cheops, mykerinos, tempel, temple, nil, nile, pylon, hieroglyphen, obelisk, bildnis, tal der könige Die riesige Löwenstatue auf dem Gizeh-Plateau

Pompeji/Italien

Schalensteinpfad Schonach

Der Mauzenstein bei Bad Herrenalb

Felsenstädte in Myra/Türkei

Teufelsstein Bad Dürkheim

kekova, versunkene stadt, ruinen im meer, lykier, byzantiner, babylonier, lykien, lykische küste, myra, lykische särge,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Megalthische Spuren in Kekova/Türkei

Verloren Eck im Elsaß

cuve de pierre, elsaß, spurrillen, wagenspuren,  cart ruts, steingleise, steinerne geleise, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, römerweg, plattenweg, indiana stones, indiana-stones Cuve de Pierre im Elsaß

Die Pyramiden von Guimar/Teneriffa

saut du prince charles, karlssprung, prince charles, elsaß, spurrillen, wagenspuren, cart ruts, steingleise, steinerne geleise, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, indianerkopf, ottersthal Tiefe Wagenspuren bei der Stätte Le Saut du Prince Charles im Elsaß
tübingen, weilheim, kilchberg, menhir weilheim, monolith, megalith, dolchklingen, dolche, sicheln, stabdolch, gravuren, steinritzungen Menhir bei Weilheim/Tübingen
hal saflieni, hypogäum, hypogeum, malta, katakomben, sleeping lady, unterirdische gänge, gruft, grab, sarg, unterwelt,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Das Hypogäum auf Malta
teufelsstein, bad dürkheim, berg teufelsstein, schalenstein, schale, schalen, steinschale, rinne, stufen, gravuren, kriemhildenstuhl bad dürkheim, römischer steinbruch, inschriften, römische siegel Der Teufelsstein bei Bad Dürkheim
pierre des druides, antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, kelten, ruinen, wüstenberg, wuestenberg, chateau ochsenstein, indiana stones, cupule, Pierre des druides auf dem Wüstenberg im Elsaß
wagenspuren, cart ruts, steingleise, steinerne geleise, römerweg, plattenweg, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, malta, sizilien, indiana stones, indiana-stones Claphamn Junction auf Malta - Rätselhaftes Steingleissystem
dahn, felsformationen, cupule, dahner felsenpfad, dahner felsenland, braut, bräutigam, pfaffenfelsen, schillerfelsen, schwalbenfelsen, schlangenfelsen, hirschfelsen, lämmerfelsen, indiana-stones Dahner Felsenpfad
antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, pierres d’autels, pierres a bassins, cupules, reisberg, chateau wasenbourg, kreuztannen, elsaß, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Pierre d'Autels Reisberg/Elsaß
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Indiana Stones