Römerstraße bei Raon-sur-Plaine

Indy-Faktor:

Mystik-Faktor:

 

In der Wanderkarte ist bei Raon-sur-Plaine in den Vogesen eine römische Straße eingezeichnet, die wohl auch in der Region einen gewissen Bekanntheitsgrad hat, denn sie ist schon 10 km vorher angeschrieben und wurde in einem Prospekt erwähnt. Die gepflasterte Straße mit den Spurrillen sah interessant aus, und so machten wir uns dorthin auf den Weg.

Es gibt vom Parkplatz aus einen kürzeren, steilen Zickzackweg oder einen längeren Weg, der teilweise über eine Forststraße führt. Wir wählten den gemäßigteren Weg hinauf, was sich als Glückfall erwies.

Denn nach der Forststraße folgt ein etwa 1 km langer Wanderweg, der bis oben zur Wanderhütte Wagenspuren aufwies, die meiner Meinung nach nicht römisch, sondern uralt sind. Jedenfalls war von einer gepflasterten Straße nichts zu sehen, sondern immer wieder nur Bruchstücke mit Spurrillen, die teilweise sehr breit waren.

Zudem ist dieser Wanderweg auch landschaftlich wunderschön und lohnt sich auch deshalb!

Ab der Wanderhütte ist es nicht mehr weit bis zur Voie Romaine.

 

Nach der Besichtigung der Voie Romaine haben wir noch einen Abstecher zu den „Pierres du Sabbat“ gemacht – vielversprechender Name und in der Wanderkarte als sehenswerter Felsen gekennzeichnet. Recherchen im Internet ergaben geheimnisvolle Bilder…..

Ich muß sagen, der Weg hat sich nicht gelohnt. Der Menhir ist zwar recht beeindruckend, aber man versprach sich insgesamt mehr von der Stätte. Bei den anderen Menhiren (?) ist es nicht einmal sicher, ob es sich um solche wirklich handelt.

Allerdings  lag  am Wegesrand ein interessanter Felsblock mit Schalen. Seine Bruchkante verläuft mitten durch eins der Bassins. Der herausgearbeitete Rand der Schale ist sehr gut zu erkennen.

 

Zurück zum Parkplatz wählten wir den kürzeren Zickzack-Weg, der sich jedoch gar nicht empfiehlt. Es handelt sich lediglich um einen Trampelpfad, der nicht gepflegt und sehr schmal ist. Wir sind bei der nächsten Gelegenheit wieder auf die Forststraße ausgewichen.

Koordinaten

Start des Wanderwgs hinauf zur Voie Romaine mit den unverhofften Wagenspuren: 48.520767 7.099683

Start der eigentlichen Voie Romaine: 48.530433 7.103817  

Um die Bilder im Vollbildmodus anzusehen, bitte auf das Rechteck in der Bildlaufleiste klicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hinweis: Um die Fotos auf den Themenseiten  betrachten zu können, brauchen Sie den Flashplayer!

Einige Stätten dieser Seite:

Mysteriöse Tempel auf Menorca

jakobsweg, kloster mont st. odile, mont saint odile, odilienberg, mystischer ort, bearbeitete steine, cupules, bassins, burgen, heidenmauer, kelten, mur paien, chateau dreistein, chateau hagelschloss Dolmen auf dem Mont St. Odile

Perfekte Säulen in Leptis Magna/Libyen

Historischer Rundweg Leistadt

Burg Alt-Windstein mit

Uralt-Spuren

grabhügel maulbronn, grabhügel, schmie,  steinbruch, antiker steinbruch, stillgelegter steinbruch, cairn, portale, ganggrab, portal, grabhügelfeld, rampe, bildhauer, statuen, relief, skulpturen Grabhügel bei Schmie?

Kunstvoller Steinbruch bei Schmie

Das Steinsofa in Schwaibach

ägypten, egypt, pyramiden, weltwunder, pyramids, gisa, gise, gizeh, gizeh plateau, sphinx, chephren, cheops, mykerinos, tempel, temple, nil, nile, pylon, hieroglyphen, obelisk, bildnis, tal der könige Die riesige Löwenstatue auf dem Gizeh-Plateau

Pompeji/Italien

Schalensteinpfad Schonach

Der Mauzenstein bei Bad Herrenalb

Felsenstädte in Myra/Türkei

Teufelsstein Bad Dürkheim

kekova, versunkene stadt, ruinen im meer, lykier, byzantiner, babylonier, lykien, lykische küste, myra, lykische särge,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Megalthische Spuren in Kekova/Türkei

Verloren Eck im Elsaß

cuve de pierre, elsaß, spurrillen, wagenspuren,  cart ruts, steingleise, steinerne geleise, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, römerweg, plattenweg, indiana stones, indiana-stones Cuve de Pierre im Elsaß

Die Pyramiden von Guimar/Teneriffa

saut du prince charles, karlssprung, prince charles, elsaß, spurrillen, wagenspuren, cart ruts, steingleise, steinerne geleise, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, indianerkopf, ottersthal Tiefe Wagenspuren bei der Stätte Le Saut du Prince Charles im Elsaß
tübingen, weilheim, kilchberg, menhir weilheim, monolith, megalith, dolchklingen, dolche, sicheln, stabdolch, gravuren, steinritzungen Menhir bei Weilheim/Tübingen
hal saflieni, hypogäum, hypogeum, malta, katakomben, sleeping lady, unterirdische gänge, gruft, grab, sarg, unterwelt,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Das Hypogäum auf Malta
teufelsstein, bad dürkheim, berg teufelsstein, schalenstein, schale, schalen, steinschale, rinne, stufen, gravuren, kriemhildenstuhl bad dürkheim, römischer steinbruch, inschriften, römische siegel Der Teufelsstein bei Bad Dürkheim
pierre des druides, antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, kelten, ruinen, wüstenberg, wuestenberg, chateau ochsenstein, indiana stones, cupule, Pierre des druides auf dem Wüstenberg im Elsaß
wagenspuren, cart ruts, steingleise, steinerne geleise, römerweg, plattenweg, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, malta, sizilien, indiana stones, indiana-stones Claphamn Junction auf Malta - Rätselhaftes Steingleissystem
dahn, felsformationen, cupule, dahner felsenpfad, dahner felsenland, braut, bräutigam, pfaffenfelsen, schillerfelsen, schwalbenfelsen, schlangenfelsen, hirschfelsen, lämmerfelsen, indiana-stones Dahner Felsenpfad
antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, pierres d’autels, pierres a bassins, cupules, reisberg, chateau wasenbourg, kreuztannen, elsaß, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Pierre d'Autels Reisberg/Elsaß
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Indiana Stones