Über den Dächern Athens....

Mystik-Faktor:

 

Das Felsplateau der heutigen Akropolis (ein ehemaliger Berg, dessen Spitze abgetragen und abgeflacht wurde?) diente schon in der Jungsteinzeit als Residenz.

Nachdem sie zu mykenischer Zeit (1700-1100 v. Chr.) eine Burg war, wurde sie später zum Tempelbezirk zu Ehren der Göttin Athene, der 480 v. Chr. zerstört wurde.

Danach wurden die Bauten völlig neu gestaltet, wobei u. a. der neue Athena-Tempel entstand.

Weitere Bauten kamen in römischer Zeit dazu, wie z. B. der Parthenon-Tempel im 6. Jhd.

  

So ziemlich das erste, was einen umhaut, wenn man die Stufen zum Plateau erklommen hat, ist das beeindruckende Odeon des Herodes Atticus. Man hat von oben einen wirklich grandiosen Blick in das riesige, steil abfallende  Theater mit 5000 Sitzplätzen. Es wird heute wieder regelmäßig für Vorführungen genutzt.

 

Beim Rundgang über das Gelände begeistert vor allem das Erechtheion mit seinem Säulen in Gestalt von Frauenstatuen.

Aber auch die außergewöhnlichen und lebhaft gestalteten Reliefs des Parthenons sind sehr faszinierend. Wie prachtvoll muß der Dachfirst ausgesehen haben, als er noch intakt war, kaum vorstellbar!

 

Vom Plateau aus kann man in einiger Entfernung auf weitere griechische Hinterlassenschaften wie die Säulen des Zeus-Tempels sowie den gut erhaltenen Tempel des Hephaistos blicken.

 

Empfehlenswert ist der Besuch des Akropolis-Museums, es gibt viele schöne Statuen von Mensch und Tier, Friese und Reliefs zu sehen, sogar ein Tempel oder Wohnhaus in Mini-Version ist ausgestellt.


Am Fuße der Akropolis befindet sich neben dem Theater des Herodes Atticus das Dionysostheater aus dem Jahr 435 v. Chr., welches jedoch zumindest im Jahr 2007 für Besucher gesperrt war.

Koordinaten: 37.971528, 23.726528

Die Koordinaten beziehen sich ungefähr auf den Standort der Akropolis.

Um die Bilder im Vollbildmodus anzusehen, bitte auf das Rechteck in der Bildlaufleiste klicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hinweis: Um die Fotos auf den Themenseiten  betrachten zu können, brauchen Sie den Flashplayer!

Einige Stätten dieser Seite:

jakobsweg, kloster mont st. odile, mont saint odile, odilienberg, mystischer ort, bearbeitete steine, cupules, bassins, burgen, heidenmauer, kelten, mur paien, chateau dreistein, chateau hagelschloss Dolmen auf dem Mont St. Odile
grabhügel maulbronn, grabhügel, schmie,  steinbruch, antiker steinbruch, stillgelegter steinbruch, cairn, portale, ganggrab, portal, grabhügelfeld, rampe, bildhauer, statuen, relief, skulpturen Grabhügel bei Schmie?
ägypten, egypt, pyramiden, weltwunder, pyramids, gisa, gise, gizeh, gizeh plateau, sphinx, chephren, cheops, mykerinos, tempel, temple, nil, nile, pylon, hieroglyphen, obelisk, bildnis, tal der könige Die riesige Löwenstatue auf dem Gizeh-Plateau
historischer rundweg leistadt, bad dürkheim, kelten, antike stätte, suppenschüssel, canape, kanapee, krummholzer stuhl, teufelsbank, liebesbriefkasten, steinsofa, stufen im stein, cart ruts Mysteriöser Treppenfelsen bei Leistadt
gengenbach, schwaibach, antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, steinsofa, keltischer kultplatz, opferschale, opferplatz, relikte,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones Steinsofa mit Opferplatz bei Schwaibach
cuve de pierre, elsaß, spurrillen, wagenspuren,  cart ruts, steingleise, steinerne geleise, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, römerweg, plattenweg, indiana stones, indiana-stones Cuve de Pierre im Elsaß
kekova, versunkene stadt, ruinen im meer, lykier, byzantiner, babylonier, lykien, lykische küste, myra, lykische särge,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Megalthische Spuren in Kekova/Türkei
saut du prince charles, karlssprung, prince charles, elsaß, spurrillen, wagenspuren, cart ruts, steingleise, steinerne geleise, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, indianerkopf, ottersthal Tiefe Wagenspuren bei der Stätte Le Saut du Prince Charles im Elsaß
tübingen, weilheim, kilchberg, menhir weilheim, monolith, megalith, dolchklingen, dolche, sicheln, stabdolch, gravuren, steinritzungen Menhir bei Weilheim/Tübingen
teufelsstein, bad dürkheim, berg teufelsstein, schalenstein, schale, schalen, steinschale, rinne, stufen, gravuren, kriemhildenstuhl bad dürkheim, römischer steinbruch, inschriften, römische siegel Der Teufelsstein bei Bad Dürkheim
pierre des druides, antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, kelten, ruinen, wüstenberg, wuestenberg, chateau ochsenstein, indiana stones, cupule, Pierre des druides auf dem Wüstenberg im Elsaß
hal saflieni, hypogäum, hypogeum, malta, katakomben, sleeping lady, unterirdische gänge, gruft, grab, sarg, unterwelt,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Das Hypogäum auf Malta
wagenspuren, cart ruts, steingleise, steinerne geleise, römerweg, plattenweg, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, malta, sizilien, indiana stones, indiana-stones Claphamn Junction auf Malta - Rätselhaftes Steingleissystem
dahn, felsformationen, cupule, dahner felsenpfad, dahner felsenland, braut, bräutigam, pfaffenfelsen, schillerfelsen, schwalbenfelsen, schlangenfelsen, hirschfelsen, lämmerfelsen, indiana-stones Dahner Felsenpfad
antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, pierres d’autels, pierres a bassins, cupules, reisberg, chateau wasenbourg, kreuztannen, elsaß, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Pierre d'Autels Reisberg/Elsaß
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Indiana Stones