Grabhügel bei Kürnbach und Eibensbach

Indy-Faktor:

Mystik-Faktor:

 

Bei Eibensbach gibt es den sog. Weißen Steinbruch, der als Fundstätte besonders vieler Dinosaurier-Fossilien gilt.

In diesem Areal befindet sich ein Hügel. Ein Schild weist diesen Hügel als ehemaliges "Waffenlager" oder "Munitionslager" aus (so  genau erinnere ich mich nicht). Vielleicht wurde er als solches genutzt, aber ob er für diesen Zweck errichtet wurde, ist zweifelhaft. Er erinnert vielmehr an einen Grabhügel mit seiner kleinen Kammer und der Nische im hinteren Bereich. Auch die Form spricht nicht für eine einfache Kammer zur Materiallagerung, sondern es scheint vielmehr so, als gäbe es seitlich noch einen oder mehrere Gänge. Es wäre sehr interessant zu wissen, was sich unter dem Erdreich wirklich verbirgt.

Koordinaten:  49.04222, 8.96460

Diese beziehen sich ungefähr auf den Weißen Steinbruch.

Infos unter:

http://www.sinossevis.de/upload1/_DT03___Neue_Grabkammer_bei_Eibensbach_2.pdf

Um die Bilder im Vollbildmodus anzusehen, bitte auf das linke Kreissymbol klicken. Die Bildbeschreibung wird angezeigt, wenn man den Mauszeiger auf das Bild lenkt

 

 

18 km von Eibensbach entfernt, bei Kürnbach im Gebiet Sommerseelach,befinden sich auf einem Berg mehrere wallartige Erhebungen, unter denen man als "normaler" Spaziergänger keine Bauwerke vermuten würde. Ich habe den Berg besichtigt, nachdem ich diesen Bericht gelesen hatte:

http://www.megalith-pyramiden.de/AA-001-A-Megalithgrab-Kuernbach.html

 

Für mich war die hier beschriebene Pyramide nicht erkennbar und auch die Wälle nicht unbedingt als Cairns zu deuten, da fast nirgends mehr Mauern o. ä. sichtbar sind, die sie als Bauwerke enttarnen. Aber immerhin habe ich den im Bericht abgebildeten Cairn gefunden, dessen Portal damals freigelegt war. Leider ist es jetzt wieder fast komplett verschüttet und nur noch  das obere Drittel zu sehen. Es wird nicht mehr allzu lang dauern, bis das Portal wieder gänzlich unter der Erde verschwunden ist. Solange man diese Hügel als Schutthalden ansieht, wird sich auch in Zukunft niemand dafür interessieren.......

Koordinaten: 49.07180, 8.86242

Diese beziehen sich recht genau auf die Stätte.

Um die Bilder im Vollbildmodus anzusehen, bitte auf das linke Kreissymbol klicken. Die Bildbeschreibung wird angezeigt, wenn man den Mauszeiger auf das Bild lenkt

Einige Stätten dieser Seite:

jakobsweg, kloster mont st. odile, mont saint odile, odilienberg, mystischer ort, bearbeitete steine, cupules, bassins, burgen, heidenmauer, kelten, mur paien, chateau dreistein, chateau hagelschloss Dolmen auf dem Mont St. Odile
cuve de pierre, elsaß, spurrillen, wagenspuren,  cart ruts, steingleise, steinerne geleise, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, römerweg, plattenweg, indiana stones, indiana-stones Cuve de Pierre im Elsaß

Burg Alt-Windstein/Elsaß mit

Uralt-Spuren

Tiefe Wagenspuren bei der Stätte Le Saut du Prince Charles im Elsaß

Verloren Eck im Elsaß

pierre des druides, antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, kelten, ruinen, wüstenberg, wuestenberg, chateau ochsenstein, indiana stones, cupule, Pierre des druides auf dem Wüstenberg im Elsaß
antike stätte, vergangenheit, mystischer ort, pierres d’autels, pierres a bassins, cupules, reisberg, chateau wasenbourg, kreuztannen, elsaß, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Pierre d'Autels Reisberg/Elsaß

Stampflöcher auf dem Frohnberg im Elsaß

Historischer Rundweg Leistadt

Mystischer Ort Sternenfels

grabhügel maulbronn, grabhügel, schmie,  steinbruch, antiker steinbruch, stillgelegter steinbruch, cairn, portale, ganggrab, portal, grabhügelfeld, rampe, bildhauer, statuen, relief, skulpturen Grabhügel bei Schmie?

Kunstvoller Steinbruch bei Schmie

Das Steinsofa in Schwaibach

Der Mauzenstein bei Bad Herrenalb

Cart Ruts in Albstadt-Ebingen

Cart Ruts auf dem Kniebis im Schwarzwald

Priorstein bei Baiersbronn

Schalensteinpfad Schonach

tübingen, weilheim, kilchberg, menhir weilheim, monolith, megalith, dolchklingen, dolche, sicheln, stabdolch, gravuren, steinritzungen Menhir bei Weilheim/Tübingen

Teufelsstein Bad Dürkheim

dahn, felsformationen, cupule, dahner felsenpfad, dahner felsenland, braut, bräutigam, pfaffenfelsen, schillerfelsen, schwalbenfelsen, schlangenfelsen, hirschfelsen, lämmerfelsen, indiana-stones Dahner Felsenpfad

Treppenstein auf

dem Huthberg im Harz

Megalithanlage Burg Regenstein

Regensteinmühle bei Burg Regenstein

Große und Kleine Sandhöhlen

Die Felsenwohnungen bei Langenstein

Der Hohlweg der Altenburg bei Langenstein

Cart Ruts auf den Azoren

Schiffsgravur in einem herausgefrästen Felsen am Fuße der Akropolis auf Lindos

Perfekte Säulen in Leptis Magna/Libyen

Megaltihische Tempel auf Malta

hal saflieni, hypogäum, hypogeum, malta, katakomben, sleeping lady, unterirdische gänge, gruft, grab, sarg, unterwelt,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Das Hypogäum auf Malta
wagenspuren, cart ruts, steingleise, steinerne geleise, römerweg, plattenweg, clapham junction, karrenspuren, antike gleise, malta, sizilien, indiana stones, indiana-stones Claphamn Junction auf Malta - Rätselhaftes Steingleissystem

Megalithen Motbihan/Bretagne

La Roche aux Fées in der Bretagne

Polissoir de la Petit Garenne

Vogelherd-Pferdchen im Schloß Hohentübingen

Rätselhafter Dodekaeder im Landesmuseum in Stuttgart

ägypten, egypt, pyramiden, weltwunder, pyramids, gisa, gise, gizeh, gizeh plateau, sphinx, chephren, cheops, mykerinos, tempel, temple, nil, nile, pylon, hieroglyphen, obelisk, bildnis, tal der könige Die riesige Löwenstatue auf dem Gizeh-Plateau

Pompeji/Italien

Felsenstädte in Myra/Türkei

kekova, versunkene stadt, ruinen im meer, lykier, byzantiner, babylonier, lykien, lykische küste, myra, lykische särge,  megalithic.co.uk, indiana stones, indiana-stones, indiana jones Megalthische Spuren in Kekova/Türkei

Die Pyramiden von Guimar/Teneriffa

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Indiana Stones